Jordan Prince - Wohnzimmerkonzert

„Storytelling-Folk fürs Herz und Hirn“ (BR Puls 2018)


Mit seinem Umzug von New Orleans nach München hat Jordan Prince alles hinter sich gelassen. Von diesem Neubeginn und vor allem den Geschichten seiner alten Heimat erzählt sein Debüt "12 Songs for 12 Friends". Als „Hohelied der Freundschaft“ bezeichnete die Süddeutsche Zeitung diese Platte und wahrlich gestattet diese LP dem Zuhörenden intimste Einblicke in das Lebens des Songwriters - von seinen verwundbaren Kindheitserinnerungen über die Sorglosigkeit der Jugend und der leidgeprüften Suche nach Akzeptanz bis hin zur Freiheit als junger Erwachsener.


Erst die Distanz aus der Ferne hat ihm bewusst gemacht, wie wichtig seine Freunde aus New Orleans sind. Diesen widmete er auch jenes Konzeptalbum als "Testament der Wertschätzung", wie es Jordan gerne selbst bezeichnet: Jeder der zwölf Songs handelt von einem ganz speziellen Menschen, dessen Bekanntschaft Jordans Leben für immer verändert hat.



Man hört den Songs an, dass sie in ganz klassischer Songwriter-Manier auf der Akustik-Gitarre komponiert wurden - American Folk wie er klingen soll: Feine Gitarren-Pickings treffen auf sehnsüchtige Melodien und eine ebenso zarte Stimme, die Jordan auch gerne mal in die Falsett-Nähe hochschrauben lässt. Und weil die Sehnsucht in der Fremde ein so starker Motor für die Kunst ist, entstanden großartige Songs, die den Zuhörenden von der ersten, kraftvollen Note nicht mehr loslassen.


Wir freuen uns, den Wahl-Münchner und „Künstler der Woche“ der SZ bei uns in der Reihe der Wohnzimmerkonzerte begrüßen und seinen Geschichten aus der Heimat zu lauschen zu dürfen.

 

  • Einlass 19:30 Uhr
  • Eintritt frei

Zurück